Prognose und Risikoverteilung

Der Onlinehandel kann sehr aufregend sein und wir empfehlen definitiv Ihre Profite zu feiern – doch beachten Sie, dass es immer auch Risiken im Handel gibt. Die goldene Regel ist es Ihr Risiko zu verwalten. Das Verständnis des CFD Handels und wie dies gehandelt wird, ist recht einfach. Ein wichtiger Faktor für Ihren Erfolg ist nicht nur das Verständnis, sondern auch Ihr Risikomanagement und wie Sie mit den Höhen und Tiefen als Händler umgehen. Dies sollte nicht unterschätzt werden. Der Umgang mit den psychologischen Auswirkungen eines großen Gewinns oder Verlust ist eine Schlüsselkomponente im Handel.

Einschränkung von Handelsrisiken

Die Risikoverwaltung ist die Wurzel des Handels – und wie Sie damit umgehen, kann Sie als Händler auszeichnen oder brechen. Um die Risiken einzuschränken, können Sie:

  • Nutzung der richtigen Ausstattung – ein verlässlicher Computer, a eine schnelle und verlässliche Internetverbindung, geeignete Handelsplattformen, etc.
  • Nutzung eines schützenden Verluststopps – Limitieren Sie Ihren Verlust in jedem Handel ist ein hervorragender Weg um Ihr Handelskapital zu schützen. Mit diesem gesagt, muss dem Handel auch Raum für Bewegung gewährt werden. Wenn Sie Ihren Verluststopp zu eng wählen, dann fällt es schwer Profite zu generieren (und umgekehrt, wenn Ihre Stopps zu locker sind, haben Sie eine schwere Zeit Profite zu generieren). Der einzige Weg um den „besten“ Verluststopp für Ihren Handelsplan herauszufinden, ist durch Testen und Optimieren.
  • Nutzung angemessener Positionsgrößen – sicher, der Handel in großen Mengen bietet Ihnen die Chance viel Geld zu generieren, doch Sie können auf diese Weise auch viel Geld verlieren. Wenn Sie neu auf dem Markt sind, dann geben Sie Zeit sich zu beweisen – unter einer Vielzahl von Bedingungen – bevor Sie Ihre Positionsgröße ausweiten.
  • Keine Überinvestitionen in einen bestimmten Vermögenswert – Versuchen Sie Ihre Investitionen zu verteilen, erkennen Sie Chancen und nutzen Sie Verluststopps im Handel.

Nutzung von Profit-Call und Verluststopps

Die Handelsprogramme selbst bieten eine Vielzahl an Optionen um sicher zu handeln und Ihr Risiko einzugrenzen. Zwei dieser Optionen sind der Verluststopp und der Profit-Call.

Der Stop-Loss ist die Haupttaktik. Es ist das Limit, das Sie für jeden Handel setzen um sich selbst zu schützen. Der Verluststopp schließt Ihre Position automatisch, wenn das Limit erreicht wurde. So wird sichergestellt, dass Sie Ihre persönlichen Limits nicht übersteigen, wenn Sie Ihren Handel nicht selbst überwachen.

Der Profit-Call ist das Limit das Sie setzen, wenn Sie Ihre Position bei einem bestimmten Profit schließen möchten. Die Einrichtung eines Profit-Calls versichert, dass Ihr Profit geschützt wird, wenn das gewünschte Level erreicht wurde. Die Position wird geschlossen, sodass Ihr Profit gesichert wird.

In der untenstehenden Illustration sehen Sie wie einfach ein Profit-Call und ein Verluststopp für den Handel eingerichtet werden können.

Demo Handel

Broker erlauben Ihnen die Nutzung eines Demo-Kontos, bevor Sie echtes Geld verwenden. Dies ist eine großartige Möglichkeit um die Plattform kennenzulernen und den Handel im Allgemeinen zu üben. Händler können mit einem echten Basiswert – und in Echtzeit – handeln, doch ohne das Risiko Geld zu verlieren.

Demo Handeln ist der beste Weg um Erfahrung zu sammeln und bleibt dennoch oft ungeachtet. Es gibt einige gute Dinge, die man durch Demo Handeln lernen kann. Sie lernen die Software Plattform innerhalb weniger Handel in- und auswendig kennen. Auf diese Weise können Fehler Ihrerseits eliminiert werden. Werfen Sie einen Blick auf unseren Broker Bereich um zu sehen, welche Broker ein kostenloses Demo-Konto anbieten.